Neues aus der Partnerregion Chiemsee-Alpenland

Anton Hötzelsperger in den Ruhestand verabschiedet

Lübben, 4.12.2017. Die Regionen Chiemsee-Alpenland und Spreewald sind seit vielen Jahren freundschaftlich miteinander verbunden. Brauchtum, Landwirtschaft, Gastronomie, regionale Produkte, Tourismus sind gemeinsame Themen der Kooperation, die in gegenseitige Besuche und gemeinsame Aktionen münden. Initiator und Impulsgeber der Partnerschaft war von Anfang an Anton Hötzelsperger als Tourismuschef der Gemeinde Samerberg in Oberbayern. Leidenschaftlich und kontinuierlich hat er in der Vergangenheit die regionalen Besonderheiten, Traditionspflege und die Vorzüge der bayerischen Partnerregion national und international in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt. Am ersten Dezember 2017 wurde Anton Hötzelsperger in seiner Funktion als Tourismuschef feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Dennoch wird er als Botschafter seine Region weiterhin bei vielen Anlässen bewerben und seinem Nachfolger ans Herz legen, die Partnerschaft mit dem Spreewald weiter zu pflegen. Als nächstes wird sich die Partnerregion im Bühnenprogramm am „Spreewaldtag“ auf der Grünen Woche in der Brandenburg-Halle am 26. Januar 2018 in Berlin präsentieren. An diesem Tag wird es zusätzlich in Würdigung der Partnerschaft beider Regionen einen Empfang in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg geben.

Wir danken Anton Hötzelsperger für sein unermüdliches Engagement, die Vorzüge seiner Region als Erholungsregion den Spreewäldern schmackhaft und die Vorzüge sowie den guten Geschmack von Spreewälder Spezialitäten im Chiemsee-Alpenland publik gemacht zu haben. Melanie Kossatz:

In Funktion des Samerberger Tourismuschefs gehst Du nun in den Ruhestand, aber das ist ja, wie Du selber sagst, nur ein „halber“. Dein Engagement für die Landwirtschaft und die Grüne Woche oder auch im Rahmen der Traditionspflege hat darüber hinaus Bestand. So auch unsere Freundschaft, denn sie kennt keinen Ruhestand. Bleib uns erhalten und lass uns weiterhin genussvolle Erlebnisse im Sinne unserer Regionen schaffen! Wir wünschen Dir und Deiner Familie noch mehr gemeinsame Zeit, Gesundheit und Frohsinn!

Presseecho