Fotowettbewerb „Gemüsekammer Spreewald“

Preisträger des Biosphärenreservat Spreewald Fotowettbewerbs 2015 geehrt

Lübbenau, 18.02.2016. Die Preisträger des Fotowettbewerbs 2015 des Biosphärenreservates Spreewald stehen fest. Im Lübbenauer Haus für Mensch und Natur ehrten der Leiter des UNESCO-Schutzgebiets, Eugen Nowak, und Lutz Habermann, Geschäftsführer des Spreewaldvereins, die Sieger. Alle Preise bleiben dieses Mal, anders als bei früheren Wettbewerben, in der Region.

Gefragt waren Fotos aus der „Gemüsekammer Spreewald“. Und tatsächlich wurde die ganze Fülle des im Spreewald Gedeihenden präsentiert und fotografiert. Die bunten Fotos von knackigem Gemüse und frisch gebuddelten, erdigen Kartoffeln beweisen, dass Spreewälderinnen und Spreewälder nicht nur Gemüsebauern sind, sondern auch Fotokameras zu benutzen wissen. Was ihnen 2015 bereits geschmeckt hat, erfreut nicht nur das Auge, sondern lässt so manchen schon von der neuen Gemüsesaison träumen.

Bereits seit acht Jahren ruft das Biosphärenreservat Spreewald alljährlich Einheimische und Gäste zum Fotowettbewerb auf. Thema ist stets ein anderer Aspekt der Natur oder des Lebens im Spreewald. Das Thema des Fotowettbewerbs 2016 wird im April bekannt gegeben.

„Scharfe Ernte“ heißt das Bild von Sven Neideck aus Wierigsdorf, mit dem er den dritten Preis, einen Präsentkorb mit Spreewälder Produkten errang. Knallig rote Chilischoten umrahmen auf dem Foto das Grün von Sellerie, Zucchini und Kohlrabi in einem Korb. Lila Kartoffeln und Möhren leuchten nicht weniger.

Sybille Trog aus Kolkwitz erhielt für „Kürbissimo“, das Foto eines Kürbishaufens in vielen Orange-, Gelb-, Grün- und auch Weißtönen, den zweiten Preis und kann damit erholsame Stunden in der Salzgrotte „Sana per salis“ in Burg verbringen.

Den ersten Preis sprach die Jury dem „Gemüse-Mix“, der Aufnahme eines prachtvollen Arrangements aus Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Zucchini, Kohlrabi, Möhren, Porree und Kartoffeln mit Sonnenblumen-, Dill- und Kapuzinerkresse-Deko von Brunhild Buttgereit aus Lübbenau zu. Damit errang die Lübbenauerin bereits zum zweiten Mal die Spitzenposition und kann sich nun auf eine Spreewälder Lichtkahnfahrt in Lübbenau freuen.

Die als Sonderpreis für das beste Gemüsefoto von GrundschülerInnen, ausgeschriebene Fahrt mit dem Spreewälder Forscherkahn „NAUTILUST“ gewann Jakob Meißner aus Zerkwitz. Der inzwischen Siebenjährige fotografierte sein Geschwisterchen bei der Kartoffelernte, ein Schnappschuss, der regelrecht nach Gemüsekammer und Gartenerde duftet.