Der Spreewaldverein e.V. bildet aus

Das Modell ist einzigartig.

Mehrere Unternehmen teilen sich das Arbeitsvermögen einer Fachkraft. So ähnlich kann auch die Ausbildung funktionieren. Mehrere Unternehmen bilden kooperativ einen Azubi aus. Die Ausbildung wird so effizienter, für den einzelnen Betrieb kostengünstiger und ist in höherer Qualität durchführbar. Die Auszubildenden sind flexibler, lernen mehrere Unternehmen kennen und mehrere Unternehmen kennen die Auszubildenden persönlich. Für die Umsetzung dieser Idee und die Koordinierung ist die Arbeitgeberzusammenschlüsse an der Spree eG der kompetente Dienstleister.

Der Spreewaldverein e.V. gehört mit seiner Geschäftsstelle zum Pool der ausbildenden Unternehmen/Institutionen. Aktuelles Beispiel ist Linda Hallasch. Sie absolviert gegenwärtig eine Lehre zur Bürokauffrau. Vier Unternehmen/Institutionen gewährleisten kooperativ ihre praktische Ausbildung. Neben dem Spreewaldverein e.V. gehören die Göritzer Agrar GmbH, der Wasser- und Bodenverband Oberland Calau und die Arbeitgeberzusammenschlüsse an der Spree eG dazu. Weitere Informationen zum Thema finden Sie über unseren Link „AGZ“, der in der linken Menüleiste unserer Startseite zu finden ist.

Linda Hallasch an ihrem Arbeitsplatz im Regionalbüro Spreewald.
Linda Hallasch an ihrem Arbeitsplatz im Regionalbüro Spreewald.