2. Antragsfrist für LEADER-Förderung

29. September 2015 als nächste Frist für die Einreichung.

Die EU und das Land Brandenburg fördern mit dem Programm LEADER weiterhin die Entwicklung des ländlichen Raums. Am 26. Februar 2015 fand in der Kulturkirche der Stadt Luckau eine Infoveranstaltung zum Stand der Vorbereitung der neuen Förderperiode für die LEADER Region Spreewald-PLUS statt. Das Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF), Regionalstelle Luckau, sowie der Spreewaldverein stellten gemeinsam die neue Förderrichtlinie sowie das Verfahren zur Auswahl von Projekten vor. Neben der Beratung und Betreuung von Projektträgern liegt nunmehr auch die Projektauswahl in der Zuständigkeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Spreewaldverein.

Der Verein erhält dafür vom Land Brandenburg ein finanzielles Budget für den Zeitraum bis 2020. Ein Regionalbeirat und der Vereinsvorstand führen an zwei Terminen im Jahr ein Projektauswahlverfahren durch. Die erste Antragsfrist endete am 29. Mai 2015. Die zweite Antragsfrist endet am 29. September 2015. Für das zweite Projekt-Auswahlverfahren stehen 1,5 Mio. Euro zur Verfügung. Private und kommunale Antragsteller sind hiermit aufgefordert, ihre prüf- und bewertbaren Projekte bis zu diesem Termin unter Verwendung des vorgegebenen LEADER-Maßnahmeblattes 2014-2020 beim Spreewaldverein e.V., Am Kleinen Hain 3, 15907 Lübben (Spreewald) einzureichen. Die dafür erforderlichen Informationen und Dokumente finden Sie unter dem obigen Menü „Lokale Aktionsgruppe LAG“ oder in der rechtsseitigen Menüführung unter „LAG Spreewaldverein“ zur Einsichtnahme und Nutzung (Regionale Entwicklungsstrategie RES, LEADER-Maßnahmeblatt, aktuelle Förderrichtlinie, formgebundenes Antragsformular u.a.m.). Für das zweite Projekt- Auswahlverfahren stehen 1,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Alle Antragsteller werden im November 2015 vom Ergebnis des Projektauswahl-verfahrens schriftlich in Kenntnis gesetzt. Die vom Vorstand bestätigte Rankingliste der Projekte, die ein positives Votum erhalten haben, wird auf der Webseite öffentlich bekannt gemacht. Die bestätigten Projektträger werden in der Benachrichtigung aufgefordert, ihre formgebundenen Anträge innerhalb einer Frist beim LELF in Luckau einzureichen. Nicht berücksichtigte Projekte können auf Antrag in das nächste Auswahlverfahren aufgenommen werden, vorausgesetzt, dass sie die Mindestpunktzahl erreicht haben. Das Projektauswahlverfahren und die Bewertungskriterien werden im Kapitel 6 der Regionalen Entwicklungsstrategie RES auf den Seiten 51 – 54 erläutert. Siehe Projektauswahl und Prioritätensetzung.

Bei Fragen zum Antragsverfahren bzw. allgemeiner Art wenden Sie sich bitte an das Regionalbüro des Spreewaldverein unter Tel.: 03546 8426. Ihre Ansprechpartner sind Herr Dommain und Herr Habermann.