Langengrassauer Turnhalle ist nun ein "Bürgerhaus"

Offizielle Einweihung am 11. November 2016

Langengrassau, 11.11.16. Nach vielen schweißtreibenden Stunden wurde aus der alten Turnhalle ein Bürgerhaus für eine generationsübergreifende Mehrnutzung geschaffen und am 11. November 2016 offiziell eingeweiht. 1983 als Schulsporthalle für die Polytechnische Oberschule „Otto Grotewohl“ erbaut, diente sie bis zur Auflösung des Schulstandortes in Langengrassau der sportlichen Ertüchtigung. Danach nutzten heimische Vereine, als Hauptnutzer der Tischtennisverein, und die Kita die Turnhalle. Bereits seit 2009 bemühte sich die Gemeinde um Fördermittel, ohne die das Projekt nicht gestemmt werden konnte. 2015 ging die Verwaltung einen neuen Versuch an, Fördermittel aus dem LEADER-Topf zu bekommen. Dank des positiven Votums der LAG Spreewaldverein e.V. hat es dann geklappt.

buergerhaus_langengrassau

Die Investitionskosten beliefen sich auf rund 750.000 Euro. Das Landesamt für ländliche Entwicklung, Flurneuordnung und Landwirtschaft bewilligte rund 550.000 Euro als Förderung. Die Bauzeit betrug gut acht Monate. Mit Fertigstellung entstanden eine Mehrzweckhalle für Sport und Tanzveranstaltungen, ein Mehrzweckraum für die Jugend, neue Sanitäranlagen und ein Versammlungsraum für bis zu 18 Personen im Obergeschoss.