Wärmeproduktion aus Landschaftspflegeheu

Nachhaltige Wärmeproduktion aus Landschaftspflegeheu in Göritz - Beschaffung und Installation einer innovativen Stroh-Feuerungsanlage.

Maßnahme

Um bei Landschaftspflegemaßnahmen anfallendes Heu möglichst vollständig und nachhaltig verwerten zu können, wurde bei der Göritzer Agrar GmbH ein innovatives Projekt zur Erprobung von Heu als Energielieferant gestartet. Dafür wurde eine spezielle Feuerungsanlage installiert, die Landschaftspflegeheu – das Heu, das aufgrund von minderwertigen Gräsern für die Verfütterung nicht geeignet ist – mittels eines Vergasungsverfahrens in Wärme umwandelt.

Ort: Vetschau/Spreewald, OT Göritz

Umsetzung: LEADER | 2015

Zielgruppe

Der eigene landwirtschaftliche Betrieb.

Ausgangssituation

Die Landschaftspflege ist im Biosphärenreservat Spreewald für den Erhalt der zahlreichen Feuchtwiesen unerlässlich. Einiges des dabei anfallenden Heus ist jedoch nicht für die Verfütterung an Nutzvieh geeignet und konnte bisher nicht sinnvoll verwertet werden. Andere mögliche Verwertungen wie Kompostierung oder Nutzung des Heus als Einstreu erwiesen sich als unrentabel, sodass die Entfernung und Entsorgung für betreffende Landwirte eine Herausforderung darstellt. Dies ist einer der Gründe, weshalb die Bewirtschaftung der Spreewaldwiesen von einigen Landnutzer:innen aufgegeben wird. Der Verlust dieser speziellen und den Spreewald prägenden Landschaftselemente stellt ein großes Problem dar.

Umsetzung und Effekte

Die Göritzer Agrar GmbH zählt im Spreewald zu einem der wichtigsten Landschaftspfleger. Um die nicht verwertbaren Gräser der geernteten Mahd verwerten zu können, wurde mithilfe der LEADER-Fördergelder eine spezielle Feuerungsanlage installiert. Die auf diesem Weg gewonnene Energie dient als Wärmequelle in den eigenen Räumen. Beheizt werden können Hofladen, Bauernküche, Werkstätten, Lagerhallen sowie Räume in dem Verwaltungsgebäude. In Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat ist die Erprobung der Verbrennung von Landschaftspflegeheu für die Wärmeerzeugung ein Pilotprojekt, dessen Ergebnissen und Erfahrungen wichtige Erkenntnisse für zukünftige Projekte in dieser Richtung genutzt werden können. Mithilfe der Verbrennungsanlage wurde eine Nische für die nachhaltige Nutzung von bisher nicht verwertbarem Material geschaffen, gleichzeitig eine alternative Einkommensquelle erschlossen und damit eine neue Perspektive für Landwirt:innen geschaffen.

Lesen Sie mehr über die Spreewaldbauer:innen der Göritzer Agrar GmbH.

Hier gehts zum Artikel der Lausitzer Rundschau „Spreewälder machen Heu zu Geld“.

Weitere LEADER-Projekte aus dem Wirtschaftsraum Spreewald finden Sie hier.

Wärmeproduktion aus Landschaftspflegeheu