Museumsdörfchen „Stary Lud"

Innovatives Vorhaben zur Schaffung einer interaktiven Begegnungsstätte zur vergangenen sorbisch/wendischen Altagsleben vor ca. 1000 Jahren.

Maßnahme

Innovatives Vorhaben zur Schaffung einer interaktiven Begegnungsstätte zur vergangenen sorbisch/wendischen Altagsleben und anschauliche Darstellung der Lebensweise der slawischen Bevölkerung vor 1000 Jahren.

Ort:  Dissen-Striesow
Umsetzung: LEADER2011 – 2013

 

Zielgruppe

Kindergruppen und Schulklassen, welche den museumspädagogischen Projekttag nutzen wollen, interesssierte Besucher und Touristen zum Begreifen der slawisch/sorbischen Geschichte, auch für Menschen mit Behinderung.

Ausgangssituation

Im Schwerpunkzort unserer LEADER-Region dem Dorf Dissen, welches um die Erlangung des Tietels „Staatlich anerkannter Erholungsort“ bewirbt, stellte sich die Gemeinde, das Heimatmuseum umnd der Verein Lausitzer Wege das Zie leinen neuen Museumsteil zu schaffen.

Umsetzung und Effekte

Das Heimatmuseum Dissen / Domowinski muzey Desno ist eien bedeutende sorbische museale Einrichtung im Spreewald. Alle Besucher fragen zu erst nach unseren sorbischen /wendischen Vorfahren, den Lusizern (Lusici), und vor allem danach, wie sie und die nachfolgenden Generationen nach der Besiedlung dieses Gebiets ab dem 7./8. Jahrhundert bis zum Ende der Slawenzeit (12./13. Jahrhundert) hier gelebt haben. Auf diese Fragen konnte nur unbefriedigend reagiert werden.Daher entschloss sich die Gemeinde 2012 mit dem bau eines frühmitteralterlichen Slawendorfes die Lebensweise vor 1000 Jahernzu veranschaulichen.

Museumsdörfchen Stary Lud