Holzpantoffelmacher

Ferien mit Komfort in alter Bausubstanz mit Schauhandwerkspension.

Maßnahme

Innovatives Vorhaben zur Schaffung neuer touristischer Angebote.

Ziel ist die Weiterführung des Holzpantoffelmacherhandwerkes in der 4. Generation, sowie die Existenzgründung von Jens Karolczak.

Ort: Burg (Spreewald)
Umsetzung: LEADER | 2012 – 2013

Zielgruppe

Tagesgäste, Busreisen, Übernachtungsgäste und Pantoffelträger.

Ausgangssituation

Herr Jens Karolczak stand vor der Entscheidung den väterlichen Kleinstbetrieb in 4. Generation zu übernehmen. Da das Handwerk nicht den notwendigen Erlös bringt zum bestreiten des Lebensunterhaltes, wurde der Beschluss gefasst das Unternehmen im touristischen Bereich durch einen Pensionsbau mit Schauwerkstatt zu erweitern. Durch den Umbau leerstehender Bausubstanz und einem Teilneubau entstanden 9 Doppelzimmer sowie ein Gemeinschaftsraum mit der Schauwerkstatt im Zentrum unseres Schwerpunktortes Burg (Spreewald).

Umsetzung und Effekte

Die Frühstückspension & Schauhandwerkstatt „Zum Holzpantoffelmacher“ dient dem Erhalt der über 100-jährigen Tradition des Holzpantoffelmacherhandwerks in der Familie Karolczak und stellt den Übergang in die 4 Generation sicher. Den Besuchern wird das aussterbende Handwerk und deren Tradition in den vergangenen Zeitepochen nahe gebracht. Die Weitergabe von spreewaldtypischem Handwerk, Kultur und Lebensweise sind die Hauptaspekte der Vorführungen. Weiterhin werden kulinarische Lebensgewohnheiten der Spreewälder und deren Kultur in Folklore und Gesang dem Publikum dargeboten. Die angeschlossene Pension ist im spreewaldtypischen Galeriebau errichtet.

Holzpantoffelmacher